Wasserversorgung sicherstellen

Pressemitteilung Nr. 72/2022
Emmendingen, den 11.08.2022

Wasserversorgung zukunftsweisend und krisenfest sicherstellen

Unter dem Motto „Wasser ist Leben“ lud der Landtagsabgeordnete Alexander Schoch zu seiner Sommertour ein. Am Beispiel der Elz, die den Landkreis sehr stark prägt, konnte gezeigt werden, dass ein Fluss mehr ist als Wasser! Die Elz ist Lebensader für die Nahrungsproduktion, dient zur Energiegewinnung, ist Lebensraum vieler Tiere und Pflanzen und erzeugt ein einzigartiges Mikroklima. Darüber hinaus ist sie beliebtes Ziel für Sport- und Freizeitaktivitäten.
Die Exkursionen zur Elzquelle, zur Revitalisierung der Elz in Kollnau, der Besuch der Wasserwerke oder auch des Schwimmbades zeigten die vielfältigen Aspekte deutlich.

Aber auch Hochwasserereignisse, Niedrigwasser und das Szenario von örtlich begrenzter Wasserverfügbarkeit aufgrund langer Hitzeperioden sind Themen, die in den vergangenen Jahren an Bedeutung und durchaus auch an Dramatik zugenommen haben und zweifelsfrei Folgen des Klimawandels sind.

„Darum müssen wir unsere Wasserwirtschaft daran anpassen. Untersuchungen haben gezeigt, dass sich in weiten Teilen Baden-Württembergs bis 2050 ca. 20 % – 25% weniger Grundwasser neu bilden wird. Seit 2002 gab es beim Grundwasser keine neubildungsreichen Jahre mehr. Dazu kommt ein deutlicher Temperaturanstieg im Sommer, längere Trockenperioden und extremere Wetterereignisse (Starkregen).“, so Alexander Schoch.

Daher sei es heute wichtiger denn je jetzt die Weichen für morgen zu stellen. Mit der „Zukunftsstrategie Wasser“ möchte das Land Handlungsansätze entwickeln, um die Ressource Wasser zu schützen, den Umgang mit dem kostbaren Gut nachhaltig zu gestalten und die Versorgung der Bevölkerung mit Trinkwasser langfristig zu sichern. Hierzu sei es wichtig landesweite Erhebungen im Rahmen des Masterplans Wasser kommunenscharf in allen Landkreisen durchzuführen. Die Untersuchungen für den Landkreis Emmendingen dauern ca. ein Jahr und sollen voraussichtlich im Herbst dieses Jahres ausgeschrieben werden.

Mit diesem Masterplan werden umfassende Daten zur öffentlichen Wasserversorgung im Landkreis und im ganzen Land erhoben und einem Klimacheck unterzogen. Die Ergebnisse sollen genutzt werden, die Wasserversorgung klimaresilient und zukunftsfähig aufzustellen, die Bevölkerung langfristig und verlässlich mit qualitativ einwandfreiem Trinkwasser zu versorgen und die Wasserressourcen nachhaltig zu bewirtschaften.

Wichtig werden daher die Vorschläge und kommunenscharfen Handlungsempfehlungen sein, die aufgrund der erhobenen Daten in den Masterplan aufgenommen werden., so der Abgeordnete weiter.

Verwandte Artikel