Messe Fair Handeln

Pressemitteilung
Stuttgart, den 22.04.2022

Gestern wurde die Internationale Messe für Fair Trade und global verantwortungsvolles Handeln in Stuttgart eröffnet. „Wer sich über neue Trends und Innovationen rund um Fairen Handel und bewussten Konsum aus den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit und globale Partnerschaften, nachhaltiges Finanzwesen und Tourismus sowie Future Fashion informieren will, ist an der richtigen Adresse, so Alexander Schoch.

Auf der Messe Fair Handeln erwartet die Besucherinnen und Besucher auch ein vielfältiges Angebot mit fair gehandelten Produkten. An den Ständen gibt es zahlreiche Aktionen, die zum Mitmachen oder Verkosten einladen. So kann man im Sonderbereich von Future Fashion in der Upcycling-Werkstatt getragener Mode neuen Glanz verleihen, in der Future Fashion Made In Africa Corner zum Beispiel burundische ModedesignerInnen kennenlernen oder am Stand des Kompetenzzentrum Burundi beim Burundi-Baden-Württemberg-Quiz eine Tasse fair gehandelten Partnerschaftskaffee genießen. Bei den Mindchangers gibt es Mitmachangebote für junge Menschen zum Neudenken von Migration und Klimawandel. Die internationale Fach- und Verbrauchermesse zeigt wie fairer Handel und global verantwortungsvolles Handeln zusammen möglich ist. Sie ist Verkaufsplattform, Informations- und Begegnungsort für Wirtschaft, Politik, Zivilgesellschaft und alle Menschen, die sich für Fragen der globalen Gerechtigkeit in Konsum, Kultur und Kunst interessieren. 

„Wir haben es in der Hand unser Konsumverhalten zu ändern, auf Nachhaltigkeit und eine umweltbewusste Produktion zu achten, beispielsweise Kleider länger zu tragen und umweltschonend zu entsorgen. Auf diese Weise kann die Erde am besten geschützt werden. Die Fair Trade gibt zeigt uns Beispiele, wie das eigene Konsumverhalten geändert werden kann“ betont der Abgeordnete Schoch.

Verwandte Artikel