Ehrengäste beim offiziellen Start der Sanierung der Waldkircher Stadthalle

Stadthalle Waldkirch – Sanierung hat begonnen

Mit einer Investitionssumme von rund vier Millionen Euro ist die Sanierung des Turnhallenteils der Stadthalle Waldkirch ein riesiger Brocken. Im Moment steht die Halle innen im Rohbauzustand. Bundesmittel von drei Millionen Euro zugesagt.

Neben der Sanierung der Sanitär- und Umkleideräumen werden die Raumzuschnitte verändert um Barrierefreiheit zu erreichen. Die Turnhalle bekommt den überfälligen Prallschutz. Die Be- und Entlüftungs wird genauso wie die Heizung – künftig als Strahlungsheizung von der Decke – auf den neuesten Stand gebracht. Die notwendigen Vorarbeiten sind erledigt, alte Bauteile entfernt, Böden aufgespitzt, Mauerdurchbrüche vorgenommen. Die ganze Halle ist mit einem über die volle Länge, Breite und Höhe aufgestellten Baugerüst gefüllt.
Geplant ist, dass die Arbeiten bis zur Fasnet 2023 beendet sind und die Halle dann wieder nutzbar ist.
Allerdings kann es aufgrund von Lieferkettenproblemen durchaus zu Bauzeitenverlängerungen und Preissteigerungen kommen.
Schoch: „Ich freue mich, dass wir dieses Großprojekt nun endlich in Angriff nehmen konnten und hoffe, dass die Waldkircherinnen und Waldkircher an Fanset 2023 ihre Stadthalle wiederhaben werden.“

Verwandte Artikel