Schoch: Wasser ist Leben

Pressemitteilung Nr. 18/2022
Emmendingen, den 18.03.2022

Schoch: Wasser ist Leben – Wasser ist eine äußerst wertvolle
natürliche Ressource
– am 22. März ist Weltwassertag

Der Weltwassertag findet seit 1993 jedes Jahr am 22. März statt und wird seit 2003 von UN-Water organisiert. In der Agenda 21 der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung (UNCED) in Rio de Janeiro wurde er vorgeschlagen und von der UN-Generalversammlung in einer Resolution am 22. Dezember 1992 beschlossen. Seit seiner ersten Ausführung hat er erheblich an Bedeutung gewonnen.

Der Weltwassertag 2022 steht unter dem Motto „Unser Grundwasser: der unsichtbare Schatz“. Mit diesem Jahresthema wollen die Vereinten Nationen weltweit auf die Bedeutung unseres Grundwassers aufmerksam machen und es ins Bewusstsein der Menschen rufen. Wasser ist sowohl für Pflanzen als auch für Tiere lebensnotwendig.

Von der Gesamtwassermenge auf der Erde ist nur 3 % Süßwasser, von dem der größte Teil gefroren ist. Eine der wichtigsten Süßwasserquellen ist das Grundwasser. Es liefert fast die Hälfte des weltweiten Trinkwassers. Grundwasser ist eine unsichtbare Wasserquelle mit sichtbaren Folgen für das Leben der Menschen. Wir nutzen das Grundwasser tagtäglich wegen seiner sehr guten Qualität und der hohen Verfügbarkeit. Jedoch stehen wir immer mehr vor der weltweiten Herausforderung der Grundwasserbewirtschaftung.

Wie sich in den letzten Jahren auch gezeigt hat, ist das Grundwasser vielfältigen Gefährdungen durch menschliche Eingriffe ausgesetzt. Das Grundwasser als unverzichtbare Ressource und Teil des Wasserkreislaufs ist immer mehr Belastungen durch menschliche Tätigkeiten und dem zunehmenden Klimawandel ausgesetzt. Vielen Menschen ist die Bedeutung des Wassers für Pflanzen, Tiere und den Menschen nicht bewusst. Selbst in unserer einst regenreichen Region verschärfen sich die Konflikte um die zukünftige Nutzung von Wasser. Daher werden intelligente und effiziente Lösungsansätze nötig sein, um die verschiedenen Nutzungsansprüche wie Trink- und Brauchwasser für die öffentliche Wasserversorgung und Wasser für Landwirtschaft und Gewerbe mit ökologischen und nachhaltigen Erfordernissen in Einklang zu bringen.

„Diese Nutzenkonkurrenz verschärft sich durch den zunehmenden Klimawandel. Die Landesregierung wird sich daher für einen Wasserdialog einsetzen, um ein nachhaltiges Wasserressourcen- und Gewässermanagement zu erreichen. Aufgrund der besonderen Bedeutung des Grundwassers für die Wasserversorgung gilt beim Grundwasserschutz in besonderem Maße das Prinzip der Vorsorge. Daher ist es wichtig, den Wert unseres kostbaren Grundwassers stärker ins gesellschaftliche sowie politische Bewusstsein zu rücken.“, so Alexander Schoch.

Verwandte Artikel