Wiedereröffnung des Jünglingstegs in Waldkirch

Wiedereröffnung des Jünglingstegs in Waldkirch

Der „alte“ Jünglingssteg überspannte die Elz seit Mitte der 1930er Jahre als Stahlnietenkonstruktion. Zuvor stand an derselben Stelle ein Holzsteg, der eine schnelle Verbindung von der Innenstadt zur neu gebauten Elztalbahn und zum Bahnhof herstellte. Eine Zeitlang ersetzte der Jünglingssteg auch die Kastelbergbrücke, die zwar 1881 befestigt worden war, aber durch Unterspülungen so beschädigt wurde, dass 1909 eine neue Elzbrücke an dieser Stelle gebaut werden musste. Laut Tiefbauamt stammt das Grundgerüst des Jünglingsstegs aus dem Jahr 1895.
2020 ergab eine Brückenprüfung kritische Schadstellen. Danach wurde der Jünglingssteg vierteljährlich überprüft und im April 2021 musste gehandelt werden. Der Steg wurde gesperrt und abgetragen.
Der neue Jünglingsteg wurde bestellt und nun eingebaut. Die Holzbrücke mit Dach wurde mit 400.000 Euro vom Land Baden-Württemberg unterstützt.
„Ich freue mich, dass der neue Jünglingsteg nun eingebaut wurde und so ein Wahrzeichen der Stadt wieder in neuem Glanz erstrahlt.“, so der Abgeordnete.

Verwandte Artikel