Alexander Schoch besucht Bürgermeister Schonefeld in Simonswald

Pressemitteilung Nr. 114/2021
Emmendingen, den 24.11.021

Der Landtagsabgeordnete Alexander Schoch besucht regelmäßig die Städte und Gemeinden in seinem Wahlkreis um sich über die aktuellen Themen vor Ort zu informieren. Bei seinem Termin mit mit Stephan Schonefeld, dem Bürgermeister von Simonswald, kam besonders ein für die Gemeinde Simonswald bedeutendes Thema zur Sprache: die Durchgängigkeit der Wilden Gutach für Fische bei der Ölmühle in Simonswald. Das dortige Wasserkraftwerk versperrt Fischen auf Laichwanderung, vor allem Wanderfischen wie beispielsweise Lachs, Meerforellen oder Aalen, den Weg. Die Gemeinde ist verpflichtet, hier die Durchgängigkeit herzustellen. Dazu sei sie auch gerne bereit, berichtete Bürgermeister Schonefeld. Um das finanziell leisten zu können, werde aber Unterstützung gebraucht. Fördermittel können jedoch nur beantragt werden, wenn das Wasserrecht des betroffenen Bauwerks vorliegt. Und das wurde bisher nicht gefunden, trotz umfangreicher Suche in verschiedenen Archiven. Dazu kommt, dass die Ölmühle nicht nur Standort des Wasserkraftwerks ist, sondern auch ein Kulturdenkmal, die Gemeinde und der hier engagierte Brauchtumsverein erhalten wollen. Hier hofft die Gemeinde auf eine Lösung, die den Fischen den Weg erleichtert, aber auch die Ölmühle erhält und finanzierbar ist.

Alexander Schoch hofft, dass dies gelingen wird und bedankte sich für das wichtige Informationsgespräch und sicherte seine Unterstützung zu.

Verwandte Artikel