Neueröffnung der Kita am Fliederweg in Herbolzheim

Kita am Fliederweg in Herbolzheim eröffnet

Mit dem Beginn des Kindergartenjahres hat die neue Kindertagesstätte am Herbolzheimer Fliederweg ihren Betrieb aufgenommen. Nun wurde die offizielle Eröffnung gefeiert mit einem Tag der offenen Tür. Es war eine sehr stimmungsvolle Eröffnung.
Das Gebäude des Bauvereins Breisgau ist ein Vorzeigeobjekt geworden. Denn der Bau, für den im Februar 2020 der Bauantrag gestellt wurde, wurde in Holzbauweise erstellt. Darüber hinaus konnte der Zeitplan eingehalten werden.
Für die Stadt Herbolzheim ist das Gebäude etwas Besonderes, vereint es auf drei Etagen die Betreuung der Unter-Dreijährigen (U-3) und der Über-Dreijährigen (Ü-3). In der obersten Etage wurden sechs Wohnungen geschaffen, welche bereits vermietet und bezogen seien. Maximal 90 Kinder in insgesamt fünf Gruppen (drei Ü-3, zwei U-3) finden in der Kita Platz. Jeder Gruppe steht ein Gruppen und ein Intensivraum zur Verfügung. Sämtliche Gruppenräume im Erdgeschoss haben Zugang in den weitläufigen Außenbereich. Die Unter-Dreijährigen haben oben eine begrünte Dachterrasse mit geräumigem Sandkasten und einem separaten Zugang zum Außengelände.
Viele Ideen für das Konzept wurden von den Erzieherinnen und Erziehern beigesteuert. So gibt es einen Pausenraum und ein Raum für die Vor- und Nachbereitung.
Vom Eingangsbereich geht eine Tür in den ersten Multifunktionsraum des Gebäudes. Der Raum ist leer, kann separat betreten und vielfältig genutzt werden. Im zweiten Stockwerk findet sich ein zweiter solcher Raum. Die Nutzung soll sich nicht auf die Kita beschränken. Auch für Vereine können die Räume genutzt werden. Die Architekten haben im gesamten Gebäude eine Akustik-Decke aus Holz anbringen lassen, die Schall trotz der weitläufigen Flure effektiv frisst.
Gebaut wurde das Haus von der Elztal Holzhaus GmbH aus regionalem Holz. Und auch die Dämmung stammt aus Nebenprodukten von Sägewerken aus dem Schwarzwald.
Für Alexander Schoch ist das Gebäude ein weiterer Beweis dafür, wie Ästhetik und Funktionalität sich hervorragend verbinden lassen und heimisches Holz zum Einsatz kommen kann.
Hier die wichtigsten Punkte auf einen Blick:

  • Kommunaler Kindertagesstätte
  • 90 Betreuungsplätze für Kinder zwischen 1 und 6 Jahren
  • Kommunale Mehrzweckräume  – auch für externe Nutzung
  • 6 barrierefreie Genossenschaftswohnungen
  • KfW-Effizienzhaus in ökologischer Holzbauweise

Verwandte Artikel