Wir pressen unsere Erde aus wie eine Zitrone

Alexander Schoch MdL zum Erdüberlastungstag am 29. Juli 2021

Der Earth Overshoot Day – Der Erdüberlastungstag wurde dieses Jahr am 29. Juli erreicht. Zu diesem Datum hat die Menschheit alle natürlichen Ressourcen aufgebraucht, die die Erde innerhalb eines Jahres wiederherstellen und damit nachhaltig zur Verfügung stellen kann.
Das bedeutet: Um den gegenwärtigen Ressourcenverbrauch der Menschheit zu decken, bräuchten wir mittlerweile 1,7 Erden. Wenn man den Ressourcenverbrauch in Deutschland betrachtet bräuchten wir ca 3 Erden. 1970 lag dieser Overshoot Day bei 0,7 Erden.
Damit sind die nachhaltig nutzbaren Ressourcen der Erde fast so früh im Jahr verbraucht wie 2019. Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie hatte sich der Erdüberlastungstag 2020 um mehr als drei Wochen nach hinten verschoben. Nun erleben wir den befürchteten Rebound-Effekt, das sprunghafte Wiederansteigen der Emissionen nach dem Höhepunkt der Pandemie. Weiterhin negativ auf das diesjährige Datum hat sich ausgewirkt, dass sich der globale CO2-Fußabdruck im vergangenen Jahr um 6,6% vergrößert hat. Außerdem verursachte die zunehmende Rodung im Amazonasgebiet einen Rückgang der weltweiten Biokapazität der Wälder um 0,5%. Der Ressourcenpolitische Sprecher der grünen Landtagsfraktion fordert deutlich mehr für den Klimaschutz und eine deutliche Reduzierung des Verbrauchs von Ressourcen.

Verwandte Artikel