Mit Bundestagskandidatin Heike Dorow zu Besuch beim Caritas Verband Emmendingen

Pressemitteilung Nr. 75/2021
Emmendingen, den 29.06.2021

Mit Bundestagskandidatin Heike Dorow zu Besuch beim Caritas Verband Emmendingen
Die Caritas ist mehr als eine Organisation. Das zeigt sich in ihrer Grundhaltung gegenüber Menschen, besonders gegenüber Menschen in Not. Sie kümmert sich z.B. um Menschen, die ihren Platz in der Gesellschaft noch nicht gefunden haben, die öffentlich keine Stimme haben und sich nicht selbst helfen können.
Auch im Landkreis Emmendingen ist das die Hauptaufgabe des Caritasverbandes, wie Rainer Leweling zu Beginn des Besuches von Heike Dorow, der Bundestagskandidatin des Wahlkrieses Emmendingen-Lahr und dem Landtagsabgeordneten Alexander Schoch am 25.06. berichtete. Heike Dorow, gebürtige Ettenheimerin arbeitet als Diplomsozialpädagogin nahe an den täglichen Problemen der Menschen und versucht gemeinsam mit ihren Klienten Lösungen zu finden. Seit 2016 ist sie Mitglied BÜNDNIS 90/Die Grünen. Seit 2019 sitzt sie im Ortenauer Kreistag ist dort Sprecherin im Sozial-u. Jugendhilfeausschuss.
Nach einer kurzen Vorstellungsrunde führte Geschäftsführer Rainer Leweling die Gäste durch das großzügig gestaltete Gebäude. Das Pflegeheim verfügt über 56 Plätze, davon sind 48 im Einbettzimmer mit eigener Nasszelle. Vier Zweibettzimmer mit jeweils über 40 qm Wohnfläche bieten Ehepaaren ein geräumiges und komfortables Wohnen. Auch für betreutes Wohnen, stehen im Seniorenzentrum in Emmendingen Bürkle-Bleiche und im Roteux-Quartier in Vörstetten auch barrierefreie Ein- und Zweizimmerappartements zur Verfügung.
Bei der anschließenden Gesprächsrunde ging es um die Situation in der Pflege, die Arbeit der Migrationsdienste und die neuen Projekte zur Beratung von gewaltbereiten Männern und zur Beratung für Frauen, die von Gewalt betroffen sind, vorgestellt.
Alexander Schoch MdL bedankte sich für den interessanten Rundgang und stellte die wichtige Arbeit des Caritasverbandes hervor. Heike Dorow freute sich ebenfalls über die Möglichkeit den Verband und seine Arbeit kennenzulernen.
Rainer Leweling dankte für das große Interesse und wünschte einen spannenden Wahlkampf.

Verwandte Artikel