Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

Am 09. Mai wäre Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden. Sie wurde aber nur 21 Jahre alt, 1943 wurden sie und ihr Bruder Hans hingerichtet. Mehr als kaum jemand anderes wurde sie zu einer Ikone des Widerstandes, ein Beispiel für Mut und das Einstehen für Überzeugungen.

Wie üblich wenn runde Jubiläen anstehen, gab es in den letzten Jahren vermehrt Arbeiten über Sophie Scholl und ihr Leben. Ihr Bild wandelt sich dabei von der fehlerfreien Ikone zum Menschen mit Widersprüchen, Stärken und Schwächen. Das schmälert ihr Vermächtnis aber nicht, im Gegenteil: es macht die Figur Sophie Scholl nahbarer und nachvollziehbar. Damit ist sie nicht mehr unfehl- und damit unerreichbar, sondern taugt so viel mehr zum Vorbild.

Ein Projekt von SWR und BR hat nun den Versuch unternommen, bei Instagram unter @ichbinsophiescholl die Zeit von ihrem 21. Geburtstag bis zu ihrer Hinrichtung nachgezeichnet. Auch das trifft auf gemischte Reaktionen, wird als Meilenstein gefeiert oder als Geschichtskitsch kritisiert.

Auf jeden Fall kann ihr Geburtstag Anlass sich, sich mit Sophie Scholls Geschichte zu befassen, sei es mit einer der neuen Biografien oder bei Instagram, und ihren unbedingten Willen dem Nationalsozialismus entgegen zu treten würdigen.

Verwandte Artikel