Schoch: Mit den Marktgesprächen die Bedeutung der Wochenmärkte für die Biomusterregion und für die Wertschöpfung in den Kommunen hervorheben

Pressemitteilung Nr. 119/2020
Emmendingen, den 04.11.2020
Den Auftakt zu einer ganzen Reihe von Marktgesprächen machte der Landtagsabgeordnete Alexander Schoch auf dem Wochenmarkt in Endingen am Kaiserstuhl.
Bei den Wochenmärkten, die der Abgeordnete in den nächsten Wochen besuchen wird, handelt es um etablierte Einrichtungen, die nicht mehr wegzudenken sind. Sie stehen für frische Produkte und für die Grundversorgung der Bevölkerung, sind Treffpunkt für Produzenten, Händler und Verbraucher und ein Rückgrat für den örtlichen Handel, die Gastronomie und das Gewerbe. Ein guter und attraktiver Wochenmarkt trägt auch dazu bei, die Strukturen für den Einzelhandel und das Gewerbe als ein Schaufenster für die Gemeinde zu stärken.
„Auch der Endinger Wochenmarkt ist ein Ort des Zusammenkommens und der Kommunikation. Daher passt mein kleines und individuelles Angebot der Marktgespräche sehr gut in eine Zeit die von der Coronapandemie beherrscht wird. Inmitten dieser unfassbaren Krise wird uns auch immer deutlicher, dass uns große Eingriffe in die Natur krankmachen können, dass wir neue Wege gehen müssen, weil uns immer klarer wird, dass wir mehr Klimaschutz, mehr Biodiversität und eine nachhaltige wettbewerbsfähige Landwirtschaft brauchen.“, so Alexander Schoch.
Die Marktgespräche in Endingen waren geprägt von interessanten Diskussion über viele Themen, die die Menschen gerade jetzt zu Coronazeiten bewegen.
Für Alexander Schoch ist es daher wichtig, dass durch die Biomusterregion zu der der Landkreis Emmendingen seit dem Frühjahr 2020 gehört, die kommunalen und regionalen Wertschöpfungsketten nachhaltig gefördert werden.
Der Abgeordnete würde sich sehr freuen, wenn die Postkarten die er verteilt hat mit Ideen, Anregungen und Fragen an ihn zurückgesendet werden oder wenn Interessenten per Email mit ihm in Kontakt treten würden um z. B. einen Gesprächstermin zu vereinbaren.
Ein Besuch in Endingen ist immer lohnenswert: Ob auf dem Wochenmarkt, in einem Kaffee auf dem Marktplatz, eine Einkehr im TeegArten oder ein Spaziergang durch die Amolterer Heide mit dem schönen Ausblick, so der Abgeordnete.

Verwandte Artikel