Alexander Schoch: Die Inbetriebnahme des Bürgerwindparks Biederbach ist ein wichtiges Zeichen für den Klimaschutz

Pressemitteilung Nr. 115/2020
Emmendingen, den 29.10.2020

Für den Landtagsabgeordneten Alexander Schoch ist das Bürgerenergieprojekt Windpark Biederbach Rotzeleck ein wichtiger Schritt in der Umsetzung der Klimaschutzziele im Landkreis und auch ein Signal in die Region zur Bedeutung des Ausbaus der Windenergie für die Energiewende.
Der Abgeordnete dankt den engagierten Bürgerinnen und Bürger für ihren Einsatz für dieses beispielhafte Bürgerenergieprojekt. Die Finanzierung der Investitionskosten von insgesamt 11,1 Millionen Euro wurde von Bürgerinnen und Bürgern aus der Region, sechs badischen Bürgerenergiegenossenschaften und der regionalen Sparkasse unter Mitwirkung der L-Bank getragen.
Ein besonderer Dank geht auch an die professionelle Projektierung durch die Ökostromgruppe Freiburg, so Schoch.
„Dieses Projekt zeigt, dass es sehr wohl möglich ist, die Windenergie weiter auszubauen und das obwohl die Umsetzung solcher Projekte immer komplexer wird.“ Für Alexander Schoch ist es als Mitglied des Umweltausschusses des Landtages ein besonderes Anliegen, dass die Genehmigungsverfahren deutlich vereinfacht werden müssen und auch, dass bei den Ausschreibungen der Bundesnetzagentur dem Süden mehr Gewicht zukommt. Es ist daher ein Licht im Tunnel zu sehen, dass nun aktuell 10 Projekte aus Baden-Württemberg zum Zug gekommen sind, denn die Energiewende ist ein Gemeinschaftsprojekt, bei dem alle Bundesländer gefordert sind, so Alexander Schoch. 

Verwandte Artikel