Gedenken an Tschernobyl!

Am 26. April 1986 wurde die Welt von einer schrecklichen Tragödie erschüttert: eine Explosion im Atomkraftwerk Tschernobyl im Norden der Ukraine (damals Teil der UdSSR). Dieser Unfall war die größte von Menschen verursachte Katastrophe in der Geschichte der Kernenergie. Als Folge der Explosion wurden große Mengen radioaktiver Substanzen in die Atmosphäre getragen, die sich dann im westlichen Teil der UdSSR und in Teilen Europas ausbreiteten. Radioaktive Umweltverschmutzung hat das Leben von Millionen von Menschen für immer verändert. Das Leid und die Folgen dieser Katastrophe sind noch heute, 34 Jahre danach spürbar. Das Gebiet ist für Jahrtausende verstrahlt.
Darum gilt heute mehr denn je – Atomkraftwerke weltweit abschalten!

Verwandte Artikel