Alexander Schoch zur Bonpflicht

Der Wirtschaftsausschuss des Landtages hat in vergangenen Woche über die zum neuen Jahr eingeführte Bonpflicht diskutiert. „Die Grüne Landtagsfraktion hat dabei deutlich gemacht, dass wir Grüne uns gegen Steuerhinterziehung und für fairen Wettbewerb, gerade auch im Handwerk einsetzen“, so Alexander Schoch. Alle Informationen über Verkaufsvorgänge und Einnahmen müssen selbestverständlich am Ende beim Finanzamt ankommen. Bisphenolhaltiges Thermopapier ist ökologisch sehr bedenklich und wird daher verboten. Aber auch bisphenolfreie Papierabfälle sollten so weit wie möglich vermieden werden. Dazu brauchen wir technisch bessere und einfache Möglichkeiten als bisher vorhanden. Eine mögliche Lösung sieht Alexander Schoch, Mitglied des Wirtschaftsausschusses, darin, dass der Nachweis über das Zustandekommen eines Kaufvertrags durch das Aufzeigen eines Bildschirms eines zertifizierten Kassensystems erbracht werden kann. Er erwartet von der Bundesregierung das Gesetz bzw. die Ausführungsverordnung entsprechend zu ändern, so dass der korrekte Ablauf von Kleingeschäften ohne die Erzeugung unnötiger Papierabfälle dokumentiert werden kann.

Verwandte Artikel