Alexander Schoch MdL mit Ministerialdirektor Uwe Lahl auf der Jungfernfahrt mit dem Talent 2 zwischen Endingen und Sasbach

Elektrifizierung der Kaiserstuhlbahn abgeschlossen

Am Montag wurde die Strecke zwischen Gottenheim und Breisach nach der Elektrifizierung mit einer Jungfernfahrt von Endingen nach Sasbach eröffnet.

Anlässlich dieser Feier kam der Ministerialdirektor im baden-württembergischen Ministerium für Verkehr Prof. Uwe Lahl nach Endingen. Er freute sich über den Streckenabschnitt, der im vorgesehenen Zeit- und Kostenrahmen fertig gestellt worden ist. Leider wird die Strecke aber noch für über ein Jahr mit Dieselfahrzeugen betrieben: Bombardier, der Hersteller der Talent 3 Züge, die für die neu elektrifizierte Strecke vorgesehen sind, kann die Triebwagen nicht rechtzeitig liefern.

Darüber sei er „stinksauer“, erklärte Uwe Lahl in seiner Rede. Alexander Schoch schließt sich der Kritik an: „Dass die Strecke nicht mit den vorgesehenen Zügen in Betrieb genommen werden kann, ist wirklich schade. Ich hoffe, dass die Züge zumindest noch vor dem Frühjahr 2021, wie im Moment vorgesehen, zum Einsatz kommen werden.“

Verwandte Artikel