Alexander Schoch auf Sommertour 2019

Alexander Schoch – 2019 auf Sommertour im Wahlkreis

Pressemitteilung Nr. 66/2019
Emmendingen den 23.07.2019

Der Landtagsabgeordnete Alexander Schoch wird auch in diesem Jahr wieder eine Sommertour mit besonderen Aktivitäten durchführen. Gestartet wird in Simonswald. Gemeinsam mit Umweltstaatssekretär Andre Baumann und Bürgermeister Stephan Schonefeld wird der Abgeordnete Peter Stratz vom Gfällhof besuchen. Stratz wurde im Frühjahr mit dem Landesnaturschutzpreis ausgezeichnet und seine langjährigen und herausragenden Verdienste in der Landschaftspflege gewürdigt. Sein Einsatz sichert die Grundlage seltener Pflanzen und Tiere.
Vom 22. bis 27. August 2019 finden im russischen Kasan die Weltmeisterschaften der Berufe statt. Die beiden 20-jährigen Aaron Striegel (WorldSkills-Disziplin Nr.16) und Tobias Bühler (Future Skill), die bei der Sick AG beschäftigt sind, wollen beweisen, dass sie nicht nur die besten Ihres Fachs in Deutschlands sind, sondern weltweit. Gemeinsam mit 37 deutschen Teilnehmern kämpfen sie um Medaillen. Doch sie werden es bei mehr als 1.350 der besten Wettkämpferinnen und -kämpfer aus 60 Ländern nicht leicht haben.
Bevor sie allerdings nach Russland starten, möchte der Abgeordnete die Gelegenheit nutzen, Ihnen persönlich viel Erfolg zu wünschen.
Am 31. Juli findet das öffentliche Hofgespräch auf dem Hofgut Wöpplinsberg in Emmendingen statt. Ab 18.30 Uhr werden Präsident Werner Räpple, Martina Braun MdL, Bioland-Geschäftsführer Christian Eichert und weitere Experten zur Biomusterregion Freiburg ins Gespräch kommen.
Hintergrund ist der Zuschlag für die Landkreise Emmendingen, Breisgau-Hochschwarz-wald und den Stadtkreis Freiburg zur Biomusterregion im Frühjahr 2019 und die sich daraus ergebenden Fragen zur Umsetzung.
Danach geht es mit dem Besuch des Heimat- und Turmuhrenmuseums in Freiamt kulturell weiter. Das Turmuhrenmuseum zog 2012 in eine Scheune ein, Bereits 2018 zählte es mit einer Fläche von rund 300 Quadratmetern und mehr als 50 Turmuhren aus Europa weltweit zu den größten seiner Art. Besucher können hier die Geschichte der mechanischen Uhr bis zum Übergang zur reinen Elektronik bestaunen.
Bereits schon eine kleine Tradition ist der Besuch des Abgeordneten bei der Jugend im Schwarzwaldverein bei ihrem Zeltlager an der Bockhorn Hütte in der Nähe des Kandels. Diesen Sommer werden in insgesamt 3 Zeltlagern 150 Kinder und Jugendliche mit 50 Betreuerinnen und Betreuern das Lagerleben mit allem was dazu gehört erfahren.
Durch die lange Trockenheit und die hohen Temperaturen wurde der Wald auch im Landkreis schwer in Mitleidenschaft gezogen. Der Trockenstress schwächt die Bäume in vielfacher Hinsicht, so z.B. durch den Befall von Insekten oder Pilzen. Als Mitglied im AK ländlicher Raum ist der Abgeordnete mit dem Thema betraut. Nun hat Alexander Schoch einen Waldspaziergang mit Revierförstern organisiert um die Situation vor Ort in Augenschein zu nehmen und möglichst Anregungen mit nach Stuttgart zu nehmen.
Besonders freut sich Alexander Schoch auch auf das Treffen mit Vertreterinnen und Vertretern der Fridays-for-Future-Bewegung. Es ist ihm ein großes Anliegen mit den Schülerinnen und Schülern über den Klimawandel zu sprechen. Schoch wird alles in seiner Macht stehende tun, den Klimaschutz in Baden-Württemberg voranzubringen.
Ein Schwimmbadgespräch mit Vertretern der DLRG steht ebenfalls noch an. Denn für den Abgeordneten sind ehrenamtlichen Lebensretter, ob von Feuerwehr, DRK, Bergwacht oder DLRG die wirklichen Helden des Alltags, die es unbedingt zu unterstützen gilt.
„Ohne das Engagement der vielen Vereine, Initiativen und Organisationen kann das gesellschaftliche Leben nicht aufrechterhalten werden. Daher ist es mir ein großes Anliegen die verschiedenen Akteure im Wahlkreis regelmäßig zu treffen und ihre Anliegen mit nach Stuttgart zu nehmen.“, schließt der Abgeordnete.

Verwandte Artikel