"Antrittsbesuch" von Verbandsdirektor Christian Dusch

„Antrittsbesuch“ des neuen Regionalverbanddirektors

Christian Dusch ist seit Oktober 2018 neuer Direktor des Regionalverbands Südlicher Oberrhein. Alexander Schoch begrüßte ihn bei seinem „Antrittsbesuch“ im Wahlkreisbüro zu einem ersten Austausch und gratulierte ihm nachträglich noch zu seiner Wahl.
„Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Erfolg in Ihrem interessanten und verantwortungsvollen Amt und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.“, so der Landtagsabgeordnete.
Der Regionalverband Südlicher Oberrhein, gegründet am 8.11.1973, arbeitet als politisch kontrollierte Körperschaft des öffentlichen Rechts auf bundes- und landesrechtlicher Grundlage. Gesetzliche Kernaufgabe ist die Regionalplanung. In Baden-Württemberg gibt es 12 Verbände.
Die Verbandsversammlung ist das Hauptorgan und entscheidet über alle Angelegenheiten des Regionalverbandes. Ihre Mitglieder werden von den Mandatsträgern der drei Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen, dem Ortenaukreis und dem Stadtkreis Freiburg auf die Dauer von 5 Jahren aus der Mitte der Bevölkerung gewählt. Durch die Mitglieder sollen die geographische Vielfalt und die parteiliche Zusammensetzung repräsentiert werden. Entsprechend der derzeitigen Einwohnerzahl des Verbandsbereichs hat die Regionalversammlung 80 Mitglieder.

Verwandte Artikel