Grußwort zu Weihnachten

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns und Weihnachten steht vor der Tür. Die besondere Stimmung, Kerzen und Lichterglanz bereiten uns auf die Feiertage im Familien- und Freundeskreis vor. Danach, in der Zeit zwischen den dahineilenden Jahren, ist es ein guter Brauch, inne zu halten, über das vergangene Jahr nachzudenken und Hoffnungen und Wünsche an die Zukunft auszusprechen.

2018 war in unserem Landkreis ein ereignisreiches Jahr, so fanden in Waldkirch die Heimattage mit über 260 Veranstaltungen statt, in Emmendingen wurden 600 Jahre Marktrecht, in Yach 725 Jahre Ortsgeschichte und in Kenzingen 140 Jahre Gymnasium gefeiert. All diese Veranstaltungen sind durch den großartigen Einsatz der Bürgerinnen und Bürger, den Vereinen und Institutionen zu verdanken. Die Ehrenamtlichen in unserem Landkreis helfen, Dinge zum Besseren zu wenden, verbinden Menschen und Interessen, bauen Brücken und stärken unser Gemeinwesen. Für dieses großartige Engagement möchte ich allen Bürgerinnen und Bürger von ganzen Herzen und mit allergrößtem Respekt danken.

Zu diesen Ehrenamtlichen gehören auch die vielen Gemeinderäte/innen und Kreisräte, die in den Gemeinden des Landkreises und im Kreistag die Rahmenbedingungen für unser Zusammenleben schaffen. Am 26. Mai 2019 finden die nächsten Kommunalwahlen statt. Damit bietet sich die Chance für Sie alle, sich in die Kommunalpolitik Ihrer Heimatgemeinde oder Heimatstadt einzubringen. Ich möchte Sie ermutigen, über diese Möglichkeit nachzudenken und zu prüfen, ob ein kommunalpolitisches Mandat für Sie in Frage kommen könnte. Diese Aufgabe bietet die Möglichkeit, unmittelbar zu gestalten und die Geschicke Ihres Heimatortes mitzubestimmen.

Diese Gestaltungsfreiheit verdanken wir der kommunalen Selbstverwaltung die im Grundgesetz verankert ist und dessen 70. Geburtstag wir am 23. Mai feiern. Unser Grundgesetz ist die Basis unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung und garantiert die Menschenwürde, freie Meinungsäußerung, Gleichheit vor dem Gesetz und den Schutz von Minderheiten und steht für den gesellschaftlichen Zusammenhalt.  Diese große Errungenschaft unserer Gesellschaft sollten wir für die kommenden Generationen achten und schützen und uns angesichts der Herausforderungen vor denen wir stehen auch im kommenden Jahr bewusst machen und daran arbeiten.

Besonders möchte ich jenen danken, die ehren- oder hauptamtlich auch an den Feiertagen im Einsatz sind. Ihnen allen wünsche ich ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest und ein friedvolles Jahr 2019 in Glück, Zufriedenheit und Gesundheit.

Verwandte Artikel