Alexander Schoch tief entsetzt über den Anschlag in Straßburg


 Den feigen Anschlag, der mehrere Menschen in der Straßburger Innenstadt in der Nähe des Weihnachtsmarktes das Leben gekostet hat, verurteile ich zutiefst. Wir stehen an der Seite unserer elsässischen Nachbarn undFreunde und sind in Gedanken bei allen Angehörigen der Toten und bei den Verletzten.

Ich hoffe, die Einsatzkräfte haben bald Erfolg, so dass die Menschen in Straßburg aufatmen und die schrecklichen Ereignisse verarbeiten können. 

Verwandte Artikel