Gesprächsreihe Heimat und Familie mit der vorsitzenden des Landesfamilienrates Prof. Christl Althaus

Bei der Diskussionsveranstaltung zum Thema „Familiengerechte Kommune“ beim Sofaplausch im Rahmen der Heimattage im Elztalmuseum ging es um Themen wie welche Herausforderungen Familien bewältigen müssen und wie müssen hierzu die notwendigen Rahmenbedingungen aussehen? Wie wirkt Heimat und Familie auf die soziale Integration? Wie sieht das Bild einer familiengerechten Kommune aus?

Lebenslagen und Rahmenbedingungen von Familien in ihrer vielfältigen Form wandeln sich beständig. Gleichzeitig steigen die Ansprüche und Erwartungen der Gesellschaft und der Politik an die Erziehungs- und Bildungsleistungen von Familien.

Ziel der Bundes- Landes- und Kommunalpolitik sollte es sein, die Lebensbedingungen für Familien stetig zu verbessern und ein familiengerechtes gesellschaftliches Klima zu schaffen. Hierzu haben sich auf kommunaler Ebene oft Familienbündnisse gebildet.

Es diskutierten Klaus Laxander (Familienbündnis Waldkirch), Monika Schneider (Leiterin Jugendamt LK Emmendingen – Familienbündnis Landkreis Emmendingen), Nadyne Saint-Cast (Mitglied des dfv Landesvorstandes) und Alexander Schoch (dfv Landesvorsitzender). Moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. Michael Wehner LpB.

 

Verwandte Artikel