Schoch zur Stilllegung des AKW Fessenheim

Die Schließung des AKW Fessenheim steht laut Medienberichten endlich bevor: zum 31.12.2018 soll die Anlage stillgelegt werden. Alexander Schoch ist erleichtert: „Der konsequente, trinationale Protest hat endlich Wirkung gezeigt. Ich hoffe, dass die Entscheidung, die schon mehrfach angekündigt worden war, nun auch endgültig ist. Bis dahin gilt weiter Fessenheim abschalten – jetzt!“, so Schoch.
Für die Zeit nach der Schließung ist es für Schoch wichtig, dass die Arbeitnehmer eine gute Perspektive bekommen. Bereits im Dezember 2013 hatte der Oberrheinrat in einer Resolution darauf hingewiesen, dass ein Gutachten erstellt werden soll und eine Strategie zur Konversion der Arbeitsplätze entwickelt wird. Hierfür muss die trinationale Zusammenarbeit im Bereich der Entwicklung von alternativen Arbeitsplätzen noch deutlich ausgebaut werden, so der Arbeitsmarktpolitische Sprecher der Grünen Fraktion.
„Wichtig ist, dass der Druck des Protestes erhalten bleibt“, so Schoch. „Wie oft haben wir uns schon Hoffnung gemacht!“

Verwandte Artikel