Energie- und Klimaschutzziele 2030

Um das Klimaschutzziel des Landes zu erreichen, ist laut der Studie „Energie- und Klimaschutzziele 2030“ bis zum Jahr 2030 eine Treibhausgasminderung um 42 Prozent auf dann gut 51 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente nötig. Als Basis hierfür wurde das Jahr 1990 zugrunde gelegt.

Die Klimaschutzziele des Landes bis 2050 stehen fest, jetzt hat das Umweltministerium eine Studie vorgelegt, wie der Weg bis 2030 aussehen könnte, damit dieses Ziel auch erreicht werden kann. Das Umweltministerium hatte das Forschungsvorhaben im Sommer vergangenen Jahres auf den Weg gebracht und gefördert. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben daraufhin ein Zielszenario entwickelt, das eine Grundlage für die geplante Weiterentwicklung des Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzeptes Baden-Württemberg, IEKK, und die Fortschreibung des Klimaschutzgesetzes Baden-Württemberg bildet.

Details und Zusammenfassung beim Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Zur Studie

Verwandte Artikel