Die Teilnehmer der Besichtigung der Kläranlage in Forchheim

Besuch der Kläranlage in Forchheim

Mitglieder der Gemeinderates der Stadt Waldkirch, darunter die Gemeinderäte der DOL Josef Rothmund, Nikolaus Wernet und Ortschaftsrat Reinhold Ganz sowie Oberbürgermeister Roman Götzmann und der Landtagsabgeordnete Alexander Schoch besuchten den Abwasserzweckverband Breisgauer Bucht, eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, der sich aus 29 Städten und Gemeinden als Verbandsmitglieder, darunter auch die Stadt Waldkirch, zusammensetzt. Der Geschäftsführer Bernd Hünting des Zweckverbandes erläuterte den Teilnehmern die Technik der Anlage. Er berichtete dass 90 Mitarbeiter in der Anlage beschäftigt sind und dass der Verband auch interessante Ausbildungsplätze zur Verfügung stellt.

Becken der Kläranlage

Der Abwasserzweckverband hat die Aufgabe, das im Verbandsgebiet anfallende Abwasser abzuleiten und in der Verbandskläranlage zu reinigen. Darüber hinaus berät und betreut er die Mitglieder in Abwasserfragen von der Planung bis hin zu

Bau und Betrieb von Abwasseranlagen. Zur Durchführung der Verbandsaufgaben unterhält der Abwasserzweckverband ein Kanalnetz von rund 140 km Länge, eine Kläranlage für 600.000 Einwohnergleichwerte in Forchheim. Die Stadträte ließen sich über die Technik der Kläranlage und über den Stand der Erweiterung der biolologischen Stufe um 50% informieren.

Verwandte Artikel