Sicherheitsprobleme in Fessenheim

Sicherheitsprobleme in Fessenheim
Nachdem nun auch die französische Atomaufsichtsbehörde ASN bei der Sitzung der grenzübschreitenden Überwachungskommission CLIS in Colmar von „Sicherheitsproblemen“ gesprochen hat, ist die Notwendigkeit der sofortigen Stilllegung des AKW Fessenheim für Alexander Schoch noch einmal mehr bestätigt. An der Bruchsicherheit verschiedener, von der französischen Stahlgießerei Creusot Forge hergestellter Teile, die auch in anderen Atomkraftwerken in Frankreich verbaut wurden, gibt es erhebliche Zweifel. Besonders erschreckend ist, dass auch die Kraftwerkbetreiber davon 10 Jahre lang angeblich nichts wussten und entsprechend auch nicht darauf reagieren konnten.

Alexander Schoch: „Ich kann nur hoffen, dass der Meiler 2 nach diesen Nachrichten stillgelegt bleibt und das Atomkraftwerk endlich abgeschaltet und stillgelegt wird.“ 

 

Verwandte Artikel