Freiamt und Elzach profitieren von Tourismusinfrastrukturprogramm des Landes

PRESSEMITTEILUNG  Nr. 15/2017
Emmendingen, den 06.03.2017

Der Tourismus in Baden-Württemberg sorgt weiter für gute Stimmung in Land. 2016 wurden mit 21 Millionen Gästeankünften und über 52 Millionen Übernachtungen erneut Rekorde erzielt. Um die positive Entwicklung weiter voran zu bringen, unterstützt die Landesregierung die Kommunen dabei, die Tourismusinfrastruktur immer weiter zu verbessern.

Im Landkreis Emmendingen werden für zwei Projekte Finanzhilfen im Rahmen des Tourismusinfrastrukturprogramms 2017 bereitgestellt. So erhält die Gemeinde Freiamt für die Modernisierung des Kurhauses und die energetische Sanierung der Dusch- und Umkleidekabinen im Hallenbad einen Zuschuss von bis zu 51.753€ und die Stadt Elzach kann sich über bis zu 28.750€ für die Einrichtung eines Wohnmobilstellplatzes im Ortsteil Oberprechtal freuen.

Alexander Schoch begrüßt diese Ankündigung vom Minister für Justiz und Europa Guido Wolf und sieht das Geld gut angelegt: „Die Gemeinden im Landkreis arbeiten stets daran, weiterhin attraktiv für Touristen zu bleiben. Ich freue mich, dass Elzach und Freiamt in diesen Vorhaben vom Land unterstützt werden.“

Verwandte Artikel