v.l.n.r. Daniel Klett, Nadja Klett, Ulrike Ott und Alexander Schoch

In 7 Tagen um die Welt

Alexander Schoch besucht das Zeltlager der Schwarzwaldvereinsjugend am Kandel

Seit vielen Jahren veranstaltet die Jugend im Schwarzwaldverein ein Zeltlager bei der Bockhornhütte zwischen Kandel und Simonswald. Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 18 Jahren aus ganz Baden-Württemberg verbringen hier aufgeteilt in 3 Lager einen Teil ihrer Sommerferien.
Alexander Schoch MdL besucht die Schwarzwaldjugend schon seit Jahren. „Es ist für mich wichtig, den jungen Erwachsenen zu zeigen, dass ich ihr ehrenamtliches Engagement sehr schätze.“
Das diesjährige Thema „In sieben Tagen um die Welt“ brachte auf lustige und spielerische Art Kultur und Lebensweise verschiedener Länder zum Vorschein. Die insgesamt 72 Teilnehmer*innen, darunter auch Vertreter des Landkreises Emmendingen werden von 27 ehrenamtlichen Betreuerinnen und Beteuern angeleitet und begleitet.

Ein professionelles Kochteam sorgt dafür, dass es täglich ausgewogene Mahlzeiten gibt und alle satt werden.
Die stellvertretende Jugendverbandsleiterin Regina Käppeler informierte Alexander Schoch über die unbefriedigende Fördersituation von Bildungsreferenten seitens des Landes. „Wir brauchen Planungssicherheit und klare Rahmenbedingungen. Sonst ist die Zukunft unserer professionellen Jugendarbeit nicht gewährleistet.“ Alexander Schoch versprach sich der Sache anzunehmen auch in dem Wissen, dass die Jugendverbandsarbeit ein wichtiger Pfeiler der Gesellschaft darstellt.

Nach Jahrzehnten ehrenamtlichen Engagements werden diesen Sommer auch drei Betreuer Platz für den Nachwuchs machen. Das Ehepaar Nadja und Daniel Klett und die Köchin Ulrike Ott sind sich einig: „Es ist der richtige Zeitpunkt aufzuhören. Wir haben viele junge und gute Nachwuchskräfte in unseren Reihen um die Zukunft dieser tollen Freizeit zu sichern.“

 

Verwandte Artikel