Alexander Schoch auf Sommertour

PRESSEMITTEILUNG Nr.: 55/2016
Emmendingen, den 29.07.2016

Kurz vor den Sommerferien besucht Alexander Schoch auch dieses Jahr wieder verschiedene Betriebe, Gemeinden und trifft sich mit Verbandsvertretern.

Im Rahmen seine Sommertour besucht der Landtagsabgeordnete Alexander Schoch die Firma REHATEC in Riegel. Sie hat sich mit hochwertiger Technischer Gebäudeausrüstung (TGA) und Reinraum-Halbleiter-Technik einen guten Namen am Markt gemacht.

Auch die Maxon Motor GmbH, die sich an ihrem deutschen Standort in Sexau auf Getriebe- und Prozessentwicklung, Getriebemontage und mechanische Bearbeitung für Medizin-, Mess-, Prüftechnik, Kommunikation, Autoindustrie oder Luft- und Raumfahrt spezialisiert hat. Der Abgeordnete möchte in den Unternehmen insbesondere die Themen Energieeffizienz, Ressourcenverbrauch, Standortfaktoren und Fachkräftenachwuchs ansprechen.

Nach dem der Juni so verregnet war und es große Probleme mit Peronospora, dem falschen Mehltau gab, müssen viele Winzer mit erheblichen Ernteeinbußen rechnen. Daher möchte sich Alexander Schoch ein Bild von der Situation der Öko-Winzer machen. Er wird das Weingut Helde in Jechtingen, den Gallushof in Heimbach und den Betrieb von  Manfred Kern in Malterdingen besuchen. In diesem Zusammenhang ist auch ein Treffen mit dem BLHV geplant. Hier geht es u.a. um den Milchmarkt und die Entwicklung der Pachtpreise.

Mit der Sommertour beginnen auch die Bürgermeistergespräche. Der Abgeordnete ist mit allen Vertretern der 24 Städte und Gemeinden seines Wahlkreises gut im Kontakt. Dafür sorgen sicherlich die regelmäßigen Rathausgespräche. Den Anfang machen die Besuche bei Roland Tibi in Elzach und Hannelore Reinbold-Mench in Freiamt.

Die Kompetenzstelle Energieeffizienz Südlicher Oberrhein (KEFF) hat ihre Arbeit vor kurzem aufgenommen. „Als Mitglied im Ausschusses für Umwelt, Klima, Energie, Naturschutz ist es mir sehr wichtig, den Mitarbeiter*innen einen guten Start zu wünschen und meine Unterstützung anzubieten.“, so Schoch.

Seit vielen Jahren beteiligt sich Schoch an der Sommerkampagne des Landesjugendrings. „Ich möchte durch meinen Besuch eines Ferienlagers in erster Linie den Jugendlichen und jungen Erwachsenen für ihr ehrenamtliches Engagement danken.“ Der Kulinarische Höhepunkt seiner Tour ist dieses Jahr sicherlich die Teilnahme am Naturpark-Brunch auf dem Ramstalhof, der Familie Engler Anfang August in Köndringen.

„Die Gespräche mit den Menschen im Landkreis sind mir sehr wichtig, denn Politik wird nur gemeinsam mit den Menschen gestaltet.“, so der Abgeordnete abschließend.

 

Verwandte Artikel