Ergebnis Klimagipfel

Das Abkommen von Paris ist ein wichtiger Schritt, so Alexander Schoch, natürlich wäre eine weitergehende Vereinbarung besser gewesen, aber die Richtung ist nun endlich klar: Die Weltgemeinschaft will raus aus den fossilen Energien. Die Ergebnisse des Klimagipfels sind eine wichtige Etappe, aber nicht der Schlusspunkt im globalen Klimaschutz. Seit zwei Jahrzehnten verhandelt die Welt über ein neues Abkommen. Jetzt liegt es vor. Das ist gut. Das Abkommen kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es fünf vor zwölf ist.

Die Ziele wurden in Paris zwar festgezurrt, aber die Instrumente sind schwach. Die Arbeit geht jetzt erst richtig los. Denn die Ziele müssen nun auch national unterfüttert werden. In Baden-Württemberg haben wir im letzten Jahr einen großen Schritt in Richtung Klimaschutz gemacht durch die Verarbschiedung des Energie- und Klimaschutzgesetzes.

 

Wer in Paris verspricht, die Erderwärmung auf unter zwei Grad zu beschränken und eine Erneuerbare Energien Initiative für Afrika anstößt, der muss auch raus aus den fossilen Brennstoffen. Die Bundesregierung hat nun einen klaren Auftrag aus Paris:  Kohleausstieg einleiten und international die Kohlefinanzierung stoppen.

Verwandte Artikel