Alexander Schoch MdL zur europäischen Woche der Abfallvermeidung

Vom 21. bis 29. November 2015 dreht sich alles um das nachhaltige Abfallmanagement in Europa.

Die Europäische Woche der Abfallvermeidung ist ein Projekt mit dem Ziel, das Thema des nachhaltigen Umgangs mit den Ressourcen unserer Welt durch vielfältige Aktionen der europäischen Öffentlichkeit zu präsentieren.

Der Landtagsabgeordnete Alexander Schoch: „Die grün geführte Landesregierung hat hierzu eine Landestrategie Ressourceneffizienz entwickelt, mit dem Ziel Baden-Württemberg zu einem Leitmarkt für Effizienztechnologien und ressourcenschonende Produktionsverfahren zu machen.“

Die Landesregierung betrachte Ressourceneffizienz als wesentlichen Erfolgsfaktor für die erfolgreiche und nachhaltige Entwicklung der Wirtschaftsleistung Baden-Württembergs, so der Sprecher für Ressourceneffizienz der grünen Landtagsfraktion. Aus diesem Grund habe sie auch die Initiative für ein Wertstoffgesetz ergriffen. „Damit wollen wir die Entwicklung und Vermarktung neuer Effizienz-technologien voranbringen und durch eine Optimierung der Abfallverwertung die Rohstoffgewin-nung im eigenen Land deutlich verbessern.“

Der effiziente Umgang mit den natürlichen Ressourcen ist für Baden-Württemberg eine Schlüssel-strategie für eine nachhaltige Entwicklung.

Auch der Landkreis Emmendingen, so Alexander Schoch trägt mit dem ZAK Verfahren (einer mechanisch-biologischen Müllbehandlung) auf der Deponie Kahlenberg und mit dem flächen-deckenden Angebot von Recyclinghöfen zu einer engmaschigen Wertstofferfassung bei.

Verwandte Artikel