Startschuss zur Heizperiode, jetzt Heizungspumpe tauschen!

Umweltminister Franz Untersteller: „Die alte Pumpe gegen eine Hocheffizienzpumpe auszutauschen ist ein einfacher Weg,
bares Geld zu sparen und zugleich einen eigenen Beitrag zur Energiewende zu leisten.“

„Vor dem Start in die kommende Heizperiode lohnt es sich, einen aufmerksamen Blick in den Heizungskeller zu werfen“, hat Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller heute (17.09.) in Stuttgart erklärt. Denn der oft größte Stromfresser im Haushalt, die ungeregelte Heizungspumpe, befinde sich nach wie vor in vielen Heizungskellern in Baden-Württemberg. „Im schlimmsten Fall lief sie bereits unbemerkt über den gesamten Sommer“, betonte der Minister.

 

Unter dem Motto „meine Sparpumpe. Jetzt tauschen!“ informiert das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft mit den schwäbischen Ikonen „Äffle und Pferdle“ über die Vorteile, eine ungeregelte Heizungspumpe gegen eine Hocheffizienzpumpe auszutauschen. Der Einbau einer neuen Pumpe inklusive Montage kostet zwischen 300 und 450 Euro. Eine neue Pumpe spart im Vergleich zur alten bis zu 150 Euro jährlich. Die Anschaffung einer modernen Heizungspumpe lohnt sich demnach schon nach drei bis vier Jahren. „Über die gesamte Lebenszeit der Pumpe von rund 15 bis 20 Jahren können Clevere so bis zu 3.000 Euro an Stromkosten einsparen“, sagte Franz Untersteller.

 

Im Rahmen von landesweiten Verbrauchermessen können sich die Bürgerinnen und Bürger über den Nutzen eines vorzeitigen Heizungspumpentausches informieren. Die nächsten Messen finden statt:

 

  • Energie- und BauMesse Stuttgart vom 18. bis 20. September
  • Herbstschau Herrenberg vom 10. bis 11. Oktober
  • Haus + Heim Ulm vom 23. bis 25.Oktober
  • Heilbronn-Franken-Schau vom 24. bis 25. Oktober

 

Weitere Informationen zur Kampagne „meine Sparpumpe. Jetzt tauschen!“ sowie zum Thema Heizungspumpentausch unter: www.meine-sparpumpe-bw.de.

 

Verwandte Artikel