Besuchergruppe besucht Alexander Schoch im Landtag von Baden-Württemberg

Eine 28-köpfige Gruppe aus dem Landkreis Emmendingen besuchte am 16. Juli auf Einladung des GRÜNEN Landtagsabgeordneten Alexander Schoch die Landeshauptstadt Stuttgart und den Landtag.

Neben einem Vortrag im Landtag über die Aufgaben und die Arbeit des Parlamentes und dem Besuch einer Plenardebatte, hatte die Gruppe die Möglichkeit, mit dem Abgeordneten Alexander Schoch zu diskutieren. Der Abgeordnete für den Wahlkreis Emmendingen berichtete dabei von seiner Arbeit als Landtagsabgeordneter und erläuterte seine Schwerpunktaufgaben als energie- und

arbeitsmarktpolitischer Sprecher, sowie über seine Arbeit im Wahlkreis. Anschließend beantwortete Schoch Fragen seiner Besucher aus dem heimischen Wahlkreis zu landespolitischen und regionalen Themen.

Diese eintägigen Informationsfahrten für politisch Interessierte Bürgerinnen und Bürger werden zweimal im Jahr angeboten. Sie sind für die Teilnehmer komplett kostenlos, erklärt Schoch. „Die Besucherfahrten dienen der politischen Information und sollen dazu beitragen, die Arbeit der Abgeordneten und der Regierung transparenter zu machen und Einblicke in die Arbeitsweise von Landtag und Landtagsabgeordneten und Landesregierung zu geben“, so der Grüne Abgeordnete. Die Möglichkeit sich für die nächste Fahrt anzumelden, wird rechtzeitig über die Medien bekannt gegeben.

Verwandte Artikel