Vielfältige Demokratie – Partizipation, Repräsentation und direkte Demokratie 60 Jahre Gemeindeordnung – Mehr Demokratie wagen mit Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung Gisela Erler

Der Landtagsabgeordneter Alexander Schoch möchte Sie einladen zusammen mit Frau Staatsrätin Gisela Erler über die Gestaltung einer lebendigen Demokratie und einer gelingenden Bürgerbeteiligung zu diskutieren.


Wann:
Am Donnerstag 23. Juli 2015, um 18:30 Uhr
Veranstaltungsort: Im Alten Rathaus der Stadt Emmendingen

Programm:

  • Begrüßung Alexander Schoch – 60 Jahre Gemeindeordnung
  • Grußwort Oberbürgermeister Stefan Schlatterer
  • Grußwort Petra Holz, stellvertretend für Landrat Hanno Hurth
  • Impulsvortrag Prof. Dr. Jürgen Fleckenstein, Hochschule Kehl: – Gemeindeordnung – Bürgerkommune – Bürgerbeteiligung?
  • Staatsrätin Gisela Erler: Bürgerbeteiligung und Zivilgesellschaft Vielfältige Demokratie – Partizipation, Repräsentation und direkte Demokratie

Hintergrundinformation:

Am 25. Juli 1955 wurde die Gemeindeordnung für Baden-Württemberg verabschiedet. Damit war das erste grundlegende Gesetz zur Ausführung der Landesverfassung geschaffen und ein bedeutsamer Schritt zur Vereinheitlichung des Rechts getan. Seit ihrem Inkrafttreten hat sie viel verändert und wurde vielfach geändert und soll aktuell auch wieder geändert werden. Engagement und Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger zählen  zu den Grundvoraussetzungen für eine zukunftsfähige Kommune.

 

 

 

Verwandte Artikel