Wir trauern um die Opfer des terroristischen Anschlags von Paris

Der Anschlag auf die Pariser Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ ruft Bestürzung und Trauer hervor. Wir trauern gemeinsam mit unseren französischen Freunden über die zwölf Opfer der Attentäter.
Dieser Anschlag ist ein Anschlag gegen die Menschlichkeit und die Werte, die wir teilen. Auch ich drücke symbolisch meine Solidarität mit unseren Nachbarn mit dem Spruch „Je suis Charlie“ („Ich bin Charlie“) aus und bin in Gedanken bei allen Angehörigen der Opfer dieses Attentates.
Alle demokratischen Kräfte und die Medien sind nun gefordert den populistischen Verallgemeinerungen entgegenzutreten. Denn diese schreckliche Tat wurde von Extremisten verübt, die jegliche Achtung zu menschlichen Werten verloren haben.
Die Terroristen haben mit diesem Angriff das Gegenteil dessen bewirkt, was sie sich vielleicht erhofft hatten! Diese Tat wird eine weltweite Solidarität aller demokratischen Kräfte auslösen, die diesen widerwärtigen terroristischen Anschlag verurteilen.

Verwandte Artikel