Schoch zeigt sich erfreut über 190 Millionen Euro mehr vom Land für Kleinkindbetreuung

Der grüne Landtagsabgeordnete Alexander Schoch zeigt sich erfreut über die Zusage der grün-roten Landesregierung die Mittel für Kleinkindbetreuung in den kommenden zwei Jahren um 190 Millionen Euro zu erhöhen. Damit steuere das Land in den Jahren 2015/2016 insgesamt 1,45 Milliarden Euro bei, teilte das Staatsministerium gestern in Stuttgart mit. Zudem werde 2015 ein einmaliges Landesinvestitionsprogramm in Höhe von 50 Millionen Euro aufgelegt. Mit der Aufstockung der Förderung werde der Ausbau der Kleinkindbetreuung im Land weiter vorangetrieben.
„Jungen berufstätigen Eltern ist heute oft nicht möglich die Kinderbetreuung familienintern oder im sozialen Umfeld zu organisieren“, so Schoch. Dieser Umstand entsteht nicht selten durch die erforderliche räumliche Flexibilität die der Arbeitsmarkt fordert. „Ziel der Förderung ist nicht in die elterliche Erziehungsverantwortung einzugreifen, sondern jungen Familien und Alleinerziehenden zu helfen die vielschichtigen Herausforderungen von Kind und Beruf in Einklang zu bringen“. Des weiteren begrüßt der Landtagsabgeordnete Alexander Schoch ausdrücklich die Zusage vom Bund, den Ländern für die Sprachförderung in Kitas bis 2017 insgesamt 500 Millionen Euro zukommen zu lassen. Wichtig ist es aber auch das Angebot der Ganztagsbeteuung an den Schulen deutlich auszubauen.

Verwandte Artikel