Winden nur „zu untersuchendes Vorhaben“ Grünen-Landtagsabgeordneter Schoch kritisiert Status der Ortsumfahrung im BVWP

Der Emmendinger Landtagsabgeordnete Alexander Schoch kritisiert den Status der Ortsumfahrung Winden im Bericht zu den Projektvorschlägen für den neuen Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2015. In dieser Liste des Bundesverkehrs-ministeriums gilt die seit Jahren geplante Ortsumfahrung Winden nur als zu untersuchendes Vorhaben.

Die Liste der parlamentarischen Staatssekretärin Dorothee Bär unterscheide nicht zwischen planfestgestellten und noch nicht planfestgestellten Maßnahmen, erklärt Alexander Schoch. Das hat zur Folge, dass für den Bundesverkehrswegeplan 2015 die Ortsumfahrung Winden nicht unter die laufenden, sondern nur unter die noch zu untersuchenden Vorhaben fällt, kritisiert der Emmendinger Abgeordnete. „Wir müssen nun abwarten wie das Bundesverkehrsministerium den BVWP 2015 weiterentwickelt. Das Land hat mit der Priorisierungsliste des grün geführten Verkehrsministeriums bereits ein deutliches Bekenntnis zum zügigen Bau der Ortsumgehung Winden gegeben.“

Verwandte Artikel