Tourismus in der Gemeinde Freiamt wird gestärkt und fit für die Zukunft gemacht

„Die Gemeinde Freiamt bekommt für die energetische Sanierung der Schwimmhalle im Kurhaus Freiamt einen Zuschuss von Zuschuss 59 625 Euro aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm des Landes Baden-Württemberg“, teilt Alexander Schoch mit. Das zeigt, wie sich die grün-rote Landesregierung für den Tourismus des Landkreises einsetze. Insbesondere in ländlichen Gebieten fördert die Regierung den Erhalt und den Ausbau touristischer Vorhaben.

„Ich beglückwünsche die Gemeinde Freiamt, die sich im harten Wettbewerb um die Tourismusmittel des Landes mit ihrem Projekt durchgesetzt hat“, so der Landtagsabgeordnete Schoch weiter. „Von dieser Förderung profitieren nicht nur die Gemeinde Freiamt, sondern der Tourismusstandort Landkreis Emmendingen“.

Für die Auswahl habe das Land Nachhaltigkeitsziele zugrunde gelegt: So würden verstärkt Projekte gefördert, die der wirtschaftlichen und ökologischen Nachhaltigkeit von Tourismusinfrastruktureinrichtungen dienen, den Ausbau des sanften Tourismus vorsehen und strukturschwache Gebiete unterstützen. Damit würden die Tourismuskommunen in Baden-Württemberg bei der Einrichtung und ökologischen Modernisierung öffentlicher Tourismusinfrastruktureinrichtungen unterstützt. „Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in der Gemeinde Freiamt und im Ländlichen Raum insgesamt. Sein Vorankommen ist mir und meiner Fraktion ein großes Anliegen, er ist ein wichtiger Pfeiler für die Landkreis Emmendingen, sagt Schoch.

Für kommunale Tourismusvorhaben seien insgesamt Fördermittel des Landes in Höhe von 6,7 Millionen Euro vergeben worden. Das löse Investitionen von etwa 28 Millionen Euro in den Kommunen aus. 28 Städte und Gemeinden erhielten insgesamt rund 4,9 Millionen Euro für ihre Projekte. „Über das Vorhaben in Hausach mit einem Gesamtzuschuss in Höhe von 1,8 Millionen Euro werden wir im Landtag entscheiden“, verdeutlicht Alexander Schoch abschließend.

Verwandte Artikel