60 Jahre baden-württembergische Landesverfassung

Am Mittwoch den 20. November wurde im Rahmen eines festlichen Aktes dem 60. jährigen Jubiläum der baden-württembergischen Landesverfassung gedacht. Bei der Veranstaltung betonte Ministerpräsident Kretschmann, dass man nach gut 60 Jahren sagen könnte, bei Baden-Württemberg handelt es sich um ein erfolgreiches Land in guter Verfassung. Die wirtschaftliche Stärke würde sich auf vortreffliche Weise mit dem Gemeinsinn und dem sozialen Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger verbinden, so Winfried Kretschmann.

Neben dem Ministerpräsidenten beleuchtete der Landtagspräsident Guido Wolf die historische Entwicklung hin zur Landesverfassung die aus drei Ländern im Südwesten – Baden. Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern – das Bundesland Baden-Württemberg entstehen ließ und verdeutlichte, dass es sich bei der Landesverfassung um den „Kronschatz der Demokratie“ handeln würde. Im Anschluss folgte eine Festrede des Vizepräsidenten des Bundesverfassungsgerichts zum Thema „Der Bürger will gehört werden – Wege zur direkten Demokratie“.

Der Landtagsabgeordnete Alexander Schoch bezeichnete den Festakt als gelungen. „Die Landesverfassung von Baden-Württemberg bildet einen der Grundsteine der großartigen Entwicklung des Landes in den letzten 60 Jahren, in der eine gute Ausgewogenheit der Exekutive, der Legislative und der Judikative vorherrscht“, hob der Grüne Landespolitiker hervor.

Die Fotos wurden freundlicherweise von der Landtagspressestelle zur Verfügung gestellt.

Verwandte Artikel